Zum Inhalt springen

Energieverbrauch mit Hausmodernisierung runterdrehen

© energiekonsens

Viele Menschen beobachten derzeit die steigenden Energiepreise und die Entwicklungen am Energiemarkt mit Sorge. Immer mehr Hauseigentümer wollen sich unabhängig von Öl und Gas machen, doch wissen oft nicht, wo sie anfangen sollen. Die 28 Veranstaltungen der unabhängigen Beratungsinitiative Bremer Modernisieren geben im kommenden Halbjahr erste Informationen zu Fragen der energetischen Sanierung, zu Fördermöglichkeiten aber auch zu weiteren Modernisierungsthemen wie Gründächern, Einbruchprävention oder Barrierefreiheit. Das vollständige Programm findet sich auf bremer-modernisieren.de.

Welche Heizungstechnik kommt für mein Haus infrage? Was muss ich bei einer Dachsanierung bedenken? Und lohnt sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach? Antwort auf diese und viele weitere Fragen erhalten Interessierte beim facettenreichen Programm des unabhängigen Beratungsnetzwerkes Bremer Modernisieren. Die Veranstaltungen finden weiterhin überwiegen online statt. „Viele Handwerksbetriebe sind derzeit stark ausgelastet, doch es lohnt sich frühzeitig zu informieren“, erklärt Ulrich Pollkläsener, Projektmanager bei der Klimaschutzagentur energiekonsens und Initiator des Netzwerkes Bremer Modernisieren, dem insgesamt zehn Beratungsinstitutionen angehören. „Im Vorfeld zur eigentlichen Maßnahme gibt es viel zu klären: Welche Technik passt zum eigenen Haus? Welche Fördermöglichkeiten können in Anspruch genommen werden? Eine Infoveranstaltung ist hierbei ein guter Einstieg, um sich grundsätzlich zu den relevanten Themen zu informieren und eine erste Einschätzung zu erlangen.“ Die Fachreferenten der einzelnen Veranstaltungen vermitteln nicht nur aktuelle Informationen zu den unterschiedlichen Bau- und Technikthemen, sondern informieren auch zu individuellen Beratungs- und Fördermöglichkeiten im Land Bremen und stehen für persönliche Rückfragen zur Verfügung.

Termine im Überblick

Alle Veranstaltungen der Initiative Bremer Modernisieren sowie weitere Informationen zu den Referenten und zur Anmeldung finden sich online unter der Webseite www.bremer-modernisieren.de. Das Programm kann zusätzlich bei energiekonsens unter Tel. 0421 / 376 671 0 oder info@bremer-modernisieren.de als Printversion angefordert werden und wird kostenlos zugestellt.

  • Do. 01.09., 18:00 - 19:30 Uhr,
    Photovoltaik-Ist das etwas für mich?
  • Mi., 14.09., 17:00 - 18:30 Uhr,
    Wertvolle Ressource Trinkwasser-Geförderte Nutzung von Regenwasser und Grauwasser
  • Do., 15.09., 16:00 – 17:30 Uhr,
    Schimmel in Innenräumen
  • Do., 22.09., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Beratungstreff: „Altbausanierung – was ist energetisch sinnvoll?“
  • Di., 27.09., 16:00 – 17:30 Uhr,
    Klimaschutz heißt: richtig Heizen und Lüften
  • Di., 04.10., 17:00 – 18:30 Uhr,
    Wärmepumpe, Pelletheizung – Welche Heizung passt zu mir
  • Do., 06.10., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Vortrag: „Wo kommt nur der Schimmel her? Was tun?“
  • Mi., 12.10., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Plastik – Weniger ist Meer!
  • Do., 13.10., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Wege durch den Förderdschungel – Energetische Sanierung
  • Di., 18.10., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Vortrag: „Neue Heizung geplant?“
  • Di., 18.10., 16:00 – 17:30 Uhr,
    Heizkostenabrechnung besser verstehen!
  • Di., 18.10., 17:00 – 18:30 Uhr,
    Technik im Alter für mehr Sicherheit und Komfort
  • Mi., 19.10., 17:00 – 18:30 Uhr,
    Wohnen mit Komfort – Zukunftsfähig und altersgerecht?
  • Mi., 26.10., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Photovoltaik – Ist das etwas für mich?
  • So., 30.10., 14:00 – 15:30 Uhr,
    Tag des Einbruchschutzes
  • So., 30.10., 15:30 – 17:00 Uhr,
    Tag des Einbruchschutzes
  • Mi., 02.11., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Mit Erdwärme heizen – Eine Alternative in Bremen?
  • Do., 03.11., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Vortrag: „Einbruchschutz“
  • Do., 03.11., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Dämmwahnsinn oder muss mein Haus atmen?
  • Di., 08.11., 16:30 – 18:00 Uhr,
    Mietanpassungen – rechtliche Möglichkeiten und praktische Anwendungen
  • Di., 08.11., 18:00 – 20:00 Uhr,
    Einbruchschutz und Förderung – Welche Möglichkeiten gibt es?
  • Do., 10.11., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Vortrag: „Schutz vor Starkregen- Sicherheit fürs Eigenheim“
  • Di., 15.11., 16:30 – 18:00 Uhr,
    Abwicklung eines Mietverhältnisses
  • Mi., 16.11., 17:00 – 19:00 Uhr,
    Häuser im Klimawandel – Versichern gegen Elementarschäden?
  • Do., 17.11., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Vortrag: „Förderprogramme rund ums Haus – mit Zuschuss zum nachhaltigen Eigenheim“
  • Di., 22.11., 18:00 - 20:00 Uhr,
    Einbruchschutz und Förderung – Welche Möglichkeiten gibt es?
  • Mi., 23.11., 14:00 – 16:00 Uhr,
    Mietanpassungen
  • Mi., 23.11., 17:30 – 18:30 Uhr,
    Wie möchten Sie im Alter wohnen?
  • Do., 24.11., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Vortrag: „Dämmstoffe“
  • Do., 24.11., 16:00 – 17:30 Uhr,
    Schimmel in Innenräumen
  • Di., 29.11., 17:00 – 18:30 Uhr,
    Heizkostenabrechnung besser verstehen!
  • Mi., 30.11., 14:00 – 18.30 Uhr,
    Abwicklung eines Mietverhältnisses
  • Do., 01.12., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Photovoltaik – Ist das etwas für mich?
  • Do., 08.12, 18:00 – 19:30 Uhr,
    Dämmwahnsinn oder muss mein Haus atmen?
  • Di., 13.12., 17:00 – 18:30 Uhr,
    Lüftungsanlagen für den Neubau und Bestand
  • Do., 15.12., 18:00 – 19:30 Uhr,
    Heizungsoptimierung oder neue Heizung?

Da bei der Erstellung des Veranstaltungsprogrammes die Corona-Pandemie eine endgültige Terminplanung unmöglich machte, können für hier angekündigte Veranstaltungen besondere Bedingungen gelten, kurzfristig abgesagt werden oder auch als Online-Ausgabe stattfinden. Entsprechende Informationen unter www.bremer-modernisieren.de

Über Bremer Modernisieren

Bremer Modernisieren ist ein Zusammenschluss von zehn Bremer Beratungsinstitutionen, die zu Anliegen rund um die Sanierung und Modernisierung der eigenen vier Wände beraten. Im Fokus ihrer Beratungsaktivitäten steht die Verbesserung des Wohnkomforts und der energetischen Standards, die Nutzung ressourcenschonender Techniken und der Einsatz erneuerbarer Energien. Zu den Partnern zählen die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens, der bauraum Bremen, die Bremer Umwelt Beratung, hanseWasser, kom.fort – Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen, die Verbraucherzentrale
Bremen, BAB - die Förderbank, der Energieversorger swb, das Präventionszentrum der Polizei Bremen und der Eigentümerverband Haus & Grund.

Außerdem unterstützen uns die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau sowie die Bau-Innungen der Kreishandwerkerschaft Bremen.