Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, sich mit der Heizung zu beschäftigen

  

Die Frühlings- und Sommermonate sind ein optimaler Zeitpunkt, um eventuell notwendige Modernisierungen und Reparaturen oder den Heizungsaustausch anzugehen. Denn während der wärmeren Jahreszeit wird in der Regel keine Wärmeenergie für das Zuhause benötigt und die Heizung ist sowieso ausgeschaltet. Es herrscht also keine Notsituation und man kann sich in Ruhe mit den anstehenden Maßnahmen beschäftigen und diese planen. Außerdem ist es in dieser Zeit viel leichter, einen qualifizierten Handwerksfachbetrieb zu finden, der die Arbeiten zügig erledigt. Um sich hier fundierte Informationen zu beschaffen, wird die Teilnahme an diesen Veranstaltungen empfohlen.

Sie sind Teil des aktuellen Programmheftes, das im Zeitraum April bis Juni 2018 insgesamt 37 VeranstaltungstermineJan bis Juni 2018 insgesamt 10 Veranstaltungstermine rund um die Themen energieeffizientes Sanieren und Modernisieren beinhaltet. Es liegt bei allen Partnern von BREMERHAVENER MODERNISIEREN sowie an ausgewählten öffentlichen Orten zur kostenfreien Mitnahme aus. Es kann außerdem telefonisch unter 0421-83 58 88 22 oder per Mail an: bremerhaven@energiekonsens bestellt werden. Die Termine stehen außerdem auf der Website www.bremerhavener-modernisieren.de.

Heizungsvisite für Alt- und Neuanlagen

Neben den Veranstaltungsterminen bietet die „Aktion Heizung“ konkrete Vor-Ort-Beratungen an: Auf Fragen wie „Ist meine alte Heizung energieeffizient?“ oder „ Ist es Zeit für eine neue Anlage?“ gibt die Heizungsvisite Antworten. Sie wird im Land Bremen gemeinsam von der Klimaschutzagentur energiekonsens und der Energieberatung der Verbraucherzentrale Bremen durchgeführt.

Unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale nehmen bei Hausbesitzern vor Ort in einem zweistündigen Check Altanlagen in Augenschein, prüfen ihren Verbrauch und ihre Regelung sowie die Qualität der Wärmeversorgung. Dabei decken sie Energieeinsparpotenziale auf und geben Tipps, wie sich Heizkosten senken lassen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Die geschulten energiekonsens-Experten für Neuanlagen wiederum zeigen in einem einstündigen Gespräch auf, was bei der Anschaffung einer neuen Gas- oder Öl-Heizanlage beachtet werden sollte. Dabei informieren sie, welcher Energieträger für den jeweiligen Haushalt die richtige Wahl ist, welche Kesselgröße sich empfiehlt und welche Fördermöglichkeiten es gibt.

Das Beratungsangebot wird gefördert, so dass Privathaushalte nur einen Eigenanteil von 20 Euro zahlen. Termine für den Altanlagen-Check können telefonisch unter 0421 – 160777 oder unter E-Mail E-Mail-Adresse vereinbart werden. Buchungen für die Neuanlagen-Visite sind unter 0471 – 30947370 oder E-Mail-Adresse möglich.

Alle Termine finden Sie hier.