Förderprogramm Wärmeschutz im Wohngebäudebestand
04.10.2017

Verbessertes Bremer Wärmeschutzprogramm

Bessere Fördermöglichkeiten zur energieeffizienten Gebäudesanierung in Bremen und Bremerhaven

Wer sein Wohngebäude in Bremen und Bremerhaven energieeffizient sanieren möchte, dem stehen ab dem 1. September dieses Jahres mit dem bremischen Förderprogramm „Wärmeschutz im Wohngebäudebestand“ mehr Fördermöglichkeiten zur Verfügung als bisher. Künftig werden neben der Dämmung von Außenwänden, Kellerdecken und Dächern z. B. auch der Einbau von hochwärmedämmenden Fenstern gefördert. Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden, für die bis 1995 ein Bauantrag gestellt worden ist und die maximal zwölf Wohneinheiten aufweisen, können künftig einen Förderantrag stellen.
  

Zudem werden Bauwillige, die mehrere Sanierungsmaßnahmen an ihrem Gebäude gleichzeitig vornehmen oder sich mit Nachbarn für eine Dämmung ihrer aneinander angrenzenden Gebäude-Außenwände und Dächer zusammenschließen, mit einem finanziellen Bonus zusätzlich belohnt. Auch für die Verwendung von umweltfreundlichen Dämmmaterialien und Außenanstrichen bei Dämmungen wird ein Bonus zusätzlich zur Grundförderung gewährt.

Telefonische Auskünfte für Antragsteller in Bremen erteilt BreMo dienstags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr unter Tel.: (0421) 835 888-22. Antragsteller aus Bremerhaven können sich an das Kundencenter der swb Vertrieb Bremerhaven unter Tel. 0471 95 89 100 wenden.