Förderungen für Dämmung von Dach, Fassade oder Außenwand

Förderungen für Dämmung von Dach, Fassade oder Außenwand

"Dämmung" ist durch einseitige Berichterstattung inzwischen fast zum Schimpfwort geworden, dabei ist die Verbesserung des Wärmeschutzes eine der besten Maßnahmen, die Sie als Hausbesitzer ergreifen können. Hier erfahren Sie, welche Förderungen Sie im Land Bremen für Wärmeschutz-Massnahmen erhalten.

Land Bremen fördert Maßnahmen für besseren Wärmeschutz

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen weiß ganz genau, dass ein verbesserter Wärmeschutz den Energieverbrauch eines Hauses am besten senken kann. Daher hat er speziell dafür ein eigenes Förderprogramm namens "Wärmeschutz im Wohngebäudebestand" ins Leben gerufen. Mit ihm bezuschusst er Dämmmaßnahmen an diesen Bauteilen: Außenwand Außenseite, Zweischalige Außenwand (Kerndämmung), Kellerdecke, Kellersohle, Dach und Dachboden.

Kontakt

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Förderantrag:

Den Förderantrag, die Richtlinien und alle weiteren Informationen finden Sie hier.

So stellen Sie einen Antrag:

Die Antragsunterlagen bestehen aus einem Antragsformular für die Angaben zum Antragsteller und zum Gebäude. Bei der Förderung handelt es sich um einen quadratmeterbezogenen Zuschuss, deshalb ist zur Antragstellung der rechnerische und zeichnerische Nachweis der zu dämmenden Flächen unbedingt erforderlich. Für die Berechnung der zu dämmenden Flächen steht Ihnen eine Excel-Tabelle zur Verfügung.
 
Senden Sie das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formular an das Büro in Bremen bzw. Bremerhaven, wenn das Gebäude, für das Sie die Förderung beantragen, im Land Bremen liegt.

Adressen:

Bremen:
Bremer Modernisieren - BreMo GbR
Postfach 10 72 25
28072 Bremen
Telefon: 0421 - 83 58 88 22

Bremerhaven:
Bremer Modernisieren - BreMo GbR
Lange Straße 6
26316 Varel
Telefon: 0471 - 95 89 100
 
Nach der erfolgreichen Prüfung Ihres Förderantrags erhalten Sie vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr einen Zuwendungsbescheid.

WICHTIG: Erst nachdem Sie diesen Zuwendungsbescheid erhalten haben, dürfen Sie mit Ihrem Vorhaben beginnen! Sie dürfen vorher keinen Auftrag erteilen und keine Materialien einkaufen.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Der Antrag wird von Privatpersonen als Gebäude-/ Wohnungseigentümer gestellt.
  • Das Baujahr liegt vor 1984.
  • Das Haus hat maximal zehn Wohneinheiten.
  • Das Gebäude steht im Land Bremen.

Kontakt

Bremer Modernisieren: 0421 - 83 58 88 22
Bremerhavener Modernisieren: 0471 - 95 89 100

KfW-Förderungen für energieeffizientes Sanieren

Über die KfW Bankengruppe stolpert jeder Hausbesitzer, der eine Modernisierung plant, früher oder später. Das hat einen guten Grund: Das Kreditinstitut bietet für Bestandsimmobilen - und übrigens auch für Neubauprojekte - zahreiche Förderungen an. Am umfangreichsten ist das Programm "Energieeffizient sanieren". Darin sind Zuschüsse für die Verbesserung der Gebäudehülle und damit des Wärmeschutzes sowie für den Austausch von Heizungs- und Lüftungsanlagen vorgesehen. Egal, ob Sie nur einzelne Sanierungsmaßnahmen planen oder eine vollständige Sanierung zum KfW-Effizienzhaus, nutzen Sie die Zuschüsse.

Die Fördermittel der KfW werden für selbstnutzende Privateigentümer als zinsgünstiges Darlehen oder als Zuschuss gewährt. Kreditanträge müssen über Ihre Hausbank gestellt, Anträge auf Zuschüsse können direkt bei der KfW eingereicht werden.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Das Gebäude muss das vorgschriebene Mindestalter einhalten: Bauantrag vor 1995.
  • Der Förderung muss eine Energieberatung vorausgehen.
  • Durch die geplanten Maßnahmen muss ein vorgegebenes Energieniveau erreicht werden: Bei einzelnene Sanierungsmaßnahmen muss das angestrebte energetische Niveau unterhalb der Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) liegen. Bei umfassenden energetischen Sanierungen steigt die Förderung mit zunehmender Energieeffizienz.

Kontakt

Kfw

KfW Bankengruppe
Tel. 0800 - 53 99 002 (kostenfrei)
www.kfw.de

Den Förderantrag und alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Alle Fördermittel auf einen Blick

Auf der Seite www.energiefoerderung.info finden Sie alle aktuellen Förderungprogramme. Sie geben hierzu einfach Ihre Postleitzahl ein und können entweder ein Schlagwort eingeben oder nach Kategorien filtern. Ebenfalls können Sie zwischen Fördermöglichkeiten für Neubauten oder Altbauten unterscheiden.