16.01.2017

Messe widmet sich dem Klimaschutz im Handwerk

Modernisieren und Energiesparen im Fokus der Bremer Altbautage vom 20. - 22. Januar

Im Rahmen der hanseBAU veranstaltet die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens vom 20. bis 22. Januar 2017 die mittlerweile 11. Bremer Altbautage, bei denen Besucher sich bei zahlreichen kompetenten Ausstellern zu den Themen Altbauten, Sanierung und Energieeffizienz beraten lassen können.
  

Eine Sonderschau beschäftigt sich in diesem Jahr mit Klimaschutz im Handwerk. Die Bremer Altbautage geben Hausbesitzern nicht nur einen Überblick über die Möglichkeiten der Altbausanierung, sondern präsentieren auch mehr als 100 Aussteller aus den Bereichen Planung, Beratung, Handwerk, Handel und Hersteller. Dabei gibt es eine ganz wichtige Voraussetzung, um als Aussteller der Messe dabei zu sein: Nur wer eine ausgewiesene Kompetenz im Bereich der energetischen Sanierung aufweist und so dem Qualitätsanspruch der Klimaschutzagentur gerecht wird, kann sich am Wochenende des 20. bis 22. Januars in der Halle 7 präsentieren.

Besucher können sich auf den Bremer Altbautagen anbieterunabhängige Beratungsangebote zu den Themen Gebäudemodernisierung, Energieausweis für Wohngebäude, Finanz- und Förderberatung sowie Solarberatung einholen, unter anderem bei der Architektenkammer, bei Haus & Grund, bei der Bremer Umwelt Beratung, beim Bauherrenschutzbund, bei hanseWasser, der Kampagne Solar in Bremen, beim bauraum Bremen e.V., der Verbraucherzentrale Bremen, der Bremer Aufbau-Bank und am energiekonsens-Stand. Die ersten 20 Interessenten an diesem Stand von energiekonsens erhalten an jedem der drei Messetage vom 20. bis 22. Januar eine kostenlose Heizungsvisite: Ein Energieberater gibt Hausbesitzern Tipps, wie sie ihre Anlage besser einstellen und mit günstigen Mitteln Energie sparen können.

Sonderschau „Klimaschutz ist unser Handwerk“
Ergänzt wird der Ausstellungsteil der Messe an allen drei Tagen durch ein umfangreiches Vortragsprogramm mit mehr als 30 Vorträgen, in denen fachkundige Referenten sich jeweils einem Aspekt des energiesparenden Bauens und Wohnen, zukunftsorientierten Bädern oder den aktuellen Förderprogrammen widmen. Besucher haben außerdem die Möglichkeit energieeffizientes Bauen live mitzuerleben, wenn Experten an Modellen demonstrieren, wie Baumaßnahmen in der Praxis umgesetzt werden. Die Sonderschau widmet sich in diesem Jahr den Machern auf der Baustelle: „Klimaschutz ist unser Handwerk“ lautet der Titel. Welche Herausforderungen an Handwerker in Sachen Klimaschutz gestellt werden und wie Auszubildende und Ausbildungspersonal fit gemacht werden können, um energiesparendes Bauen und Sanieren auf einem hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, wird auf den Altbautagen präsentiert. Mehr Informationen dazu gibt es auf der offiziellen Website der Veranstaltung: www.bremer-altbautage.de

Die Bremer Altbautage (Halle 7) sind gemeinsam mit der hanseBAU (Halle 5 und 6) von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 9 Euro (ermäßigt 7 Euro), das 2-Tages-Ticket 12 Euro.